Bäume fördern die körperliche und seelische Gesundheit

Vor ein paar Monaten schrieb ich darüber, wie beruhigend Grünflächen auf uns wirken (s. hier). Jetzt belegt eine neue Studie, wie wichtig Bäume für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden sind.

Demnach können bereits zehn Straßenbäume mehr pro Block die Gesundheit von Stadtbewohnern spürbar verbessern. Bei elf weiteren Bäumen sinkt das Risiko für Herzgefäß-Erkrankungen, Diabetes oder Bluthochdruck.

Zudem erhöht das Mehr an Grün das Wohlbefinden und hält körperlich jünger. Forscher um Omid Kardan von der Unviersität Chicago hatten in der kanadischen Stadt Toronto mit Hilfe von hochauflösenden Satelliten-Bildern die Anzahl der Straßenbäume pro Häuserblock ermittelt und 30.000 Bewohner befragt.

Dabei zeigte sich, dass mit jedem Straßenbaum auch das subjektiv empfundene Gesundheitsgefühl stieg. Der Zusammenhang blieb auch nach Berücksichtigung möglicher Einflussfaktoren wie Einkommen oder Alter bestehen.

Nach Angaben der Studienautoren gibt es vermutlich zwei Gründe für diesen Effekt: Bäume verbessern die Luftqualität, die auch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine gewisse Rolle spielen. Außerdem kann Grün zum Stressabbau beitragen und so ebenfalls die Gesundheit fördern – Grund genug, dem Baum gegenüber mal ein herzliches “Danke schön” zu sagen, oder? 😉

 

2 Antworten auf Bäume fördern die körperliche und seelische Gesundheit

  • Arielle sagt:

    Dass Bäume, Natur und allgemein einfach Grün um einen herum eine solche Wirkung haben, war mit bisher noch nicht bekannt. Ich denke, dass aber auch meditieren lernen und das bewusste Wahrnehmen der Umgebung helfen, zu entspannen. Insbesondere ist denke ich auch meditieren lernen in der Natur eine wunderbare Idee.
    Danke, für diesen Beitrag! 😉

    • Stella Cornelius-Koch sagt:

      Gern geschehen. Meditieren lerenen in der Natur bietet natürlich eine besonders gute Möglichkeit zur Entspannung. Danke für den Hinweis. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.