Besser entspannen mit Farben

Farben Entspannung Fotolia_46310960_XS_copyrightIch weiß nicht, wie es Ihnen derzeit geht: Ich jedenfalls genieße es, wenn jetzt die Tage wieder „länger“ werden und mehr Licht und Farben mein Auge erreichen. Meine momentanen Favoriten: hellorange und maigrün. Solche Farbtupfer sauge ich regelrecht auf, und ich merke: Sie verbessern eine Laune und lassen mich aktiver werden. Kein Wunder, sagen Farbtherapeuten. Es ist ganz natürlich, dass wir mental und emotional auf Farben reagieren. Farben regen über die Augen das Gefühlszentrum im Gehirn an, auch wenn die Reaktion individuell unterschiedlich ist. Allgemein gilt jedoch: Farben wie rot oder orange gelten als anregend, andere wie blau oder grün dagegen als beruhigend.

Interessant in diesem Zusammenhang finde ich die Studie, die die Zürcher Farbdesignerin und -psychologin Daniela Späth mit der Forschungsabteilung des Paracelsus-Spitals in Richterswil durchgeführt hat. Späth hatte den Farbton Cool Down Pink entwickelt und zunächst in einem Einkaufszentrum an 730 Passanten getestet. Diesen standen neben andersfarbigen auch pinkfarbene Umkleidekabinen zur Auswahl. Die Farbpsychologin befragte die Probanden nach Vorlieben und maß deren Pulsfrequenz und Blutdruck. Ergebnis: Bei denjenigen Personen, die sich für die pinkfarbene Kabine entschieden hatten, sank der Blutdruck – ein Anzeichen für emotionale Beruhigung. Anschließend wurde der Farbton in mehreren Schweizer Gefängnissen eingesetzt, um Aggressionen abzubauen– ebenfalls mit Erfolg: Die „bösen Jungs“ beruhigten sich sehr schnell. http://www.dold.ch/Files/Fachbericht%20Cool%20Down%20Pink_04.08.2010.pdf

Nachfolgend habe ich einige Tipps für Sie, wie Sie Farben für Ihr seelisches Wohlbefinden nutzen können:

  • Antriebslos und schlecht gelaunt? Gehen Sie häufig in die Natur, und lassen Sie Licht in die Räume. Tipp: In der Mittagspause einen kurzen Spaziergang machen.
  • Helle Farbtupfer, z. B. durch gelbes Geschirr, Kissen oder einen Strauß Narzissen bringen auch an trüben Tagen ein Stück Frühling und Sommer in die vier Wände.
  • Nach welcher Farbe steht Ihnen der Sinn? Setzen Sie diese Farbe am Tag bewusst ein, sie tut Ihnen gut. Andererseits: Misten Sie Farben, die Sie überhaupt nicht mehr ansprechen, in Ihrer Umgebung aus. Beides beeinflusst sie energetisch positiv.
  • Wenn Sie gerne in die Sauna gehen, können Sie die wohltuende Wirkung verstärken, indem Sie zwischendurch einen Gang in die Lichtsauna bzw. Infrarotkabine einlegen. Diese geben ein wärmendes Licht bei ca. 55 Grad ab, das dem Sonnenlicht nachempfunden ist.
  • Geht es im Büro oft hektisch und stressig zu, sollten Sie Blau- und Grüntöne für die Räume bevorzugen. Diese kühlen Farben beruhigen und zentrieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.