Nüsse knabbern gegen Anspannung

© Africa Studio - Fotolia

© Africa Studio – Fotolia

Viele werden sich fragen: Kann man Stress eigentlich wegessen? Ich glaube, bis zu einem gewissen Grade ja. Eine besonders wirksame „Nervennahrung“, die auch gut in diese Jahreszeit passt, sind Nüsse. Grund: Sie haben nicht nur ein günstiges Fettsäureprofil (wichtig für Herz und Gefäße), sondern auch viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe – allen voran B-Vitamine (wichtig für die Funktion des Gehirns und des Nervensystems) sowie Magnesium (wichtig für die Muskel- und Nervenfunktion).

Und allein schon das Knabbern baut nach meiner Erfahrung seelische Anspannung ab. Nüsse sind zudem eine gesunde Snack-Alterative gegen das mittägliche Leistungstief. Tipp: Am besten immer eine kleine Tüte der Lieblingsnussart (bei mir Walnüsse und Cashews) in der Schreibtischschublade oder die Handtasche parat haben. Übrigens: Nüsse enthalten zwar reichlich Fett (50 bis 65 Prozent) und Kalorien (600 bis 700 kcal./100 g). Doch Angst, dick zu werden, braucht niemand zu haben. So belegen mehrere Studien, dass „Nüsseknabberer“ kaum an Gewicht zulegen. Mögliche Erklärung: Sie machen durch ihre Ballaststoffe so satt, dass man automatisch weniger isst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.