Weiblicher Stress erhöht Demenz-Risiko

Haben Frauen im mittleren Lebensalter viel Stress, kann dies ihr späteres Demenz-Risiko erhöhen. Darauf deutet eine aktuelle Studie an der Universität Göteborg in Schweden hin. http://www.bmjopen.bmj.com/content/3/9/e003142Das Team um Lena Johansson hatte die Daten von 800 Frauen über einen Zeitraum von 38 Jahren ausgewertet. Die Probandinnen mussten sich in ihren späten Dreißigern, mit Mitte 40 und 50 verschiedenen Tests unterziehen. Diese wurden in regelmäßigen Abständen wiederholt. Diejenigen, die in ihren mittleren Jahren starke seelische Belastungen, etwa durch eine Scheidung oder einen Trauerfall, zu verkraften hatten, erkrankten im Alter häufiger an Alzheimer. Je größer der Stress, desto hoher war auch das Demenzrisiko. Studienleiterin Johansson vermutet, dass hierbei Stresshormone eine wichtige Rolle spielen könnten, die zu schädlichen Veränderungen des Gehirns führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.