Bücher über Stress

Empfehlungen zu Bücher über Stress und über Entspannungsrechniken gibt die Medizin-Journalistin Stella Cornelius-Koch.

Ratgeber: Entspannt besser leben

„Entspannt besser leben“ – möchtest du das auch? Mein neuer Ratgeber zeigt dir, was du tun kannst, um mit Stress besser umzugehen – unkompliziert und auch bei wenig Zeit.

Entspannungs-Ratgeber

Ratgeber Entspannt besser leben

Ratgeber Entspannt besser leben

Stressbewältigung und Entspannung sind Themen, die in unserer heutigen Zeit immer wichtiger werden. Stress kann auf Dauer krank machen und die Lebensfreude senken.

Doch soweit muss es nicht kommen!

Die Frage ist: Wie kannst du entspannen und so besser leben?

Die gute Nachricht lautet: Du kannst viel tun, um mit Stress besser umzugehen.

Mein Entspannungs-Ratgeber zeigt es dir.

Das Buch behandelt 10 Themen, die für ein entspanntes Leben wichtig sind:

  1. Folge deinen Zielen
  2. Setze Prioritäten
  3. Betrachte Zeit als Geschenk
  4. Denk positiv
  5. Pflege deine Beziehungen
  6. Lass los
  7. Sei dankbar
  8. Bleib achtsam
  9. Genieße dein Leben
  10. Lerne zu entspannen

Weniger Stress – mehr Lebensqualität

Möchtest du weniger Stress und mehr Lebensqualität? Dann ist das Buch genau richtig für dich. Insbesondere richtet sich das „Entspannt besser leben“ an

–        alle, die die glauben, gegen Stress kann man nicht viel unternehmen,

–        diejenigen, die zwar wissen, wie wichtig Entspannung für ihre Gesundheit ist, es aber bislang nicht geschafft haben, sie dauerhaft in deinen Alltag zu integrieren sowie

–        Menschen, die nach einfach umzusetzenden Tipps und Anregungen suchen, um auch bei wenig Zeit für einen Ausgleich zu sorgen.

Impulse für ein entspanntes Leben

Ich möchte dir in meinem Entspannungs-Ratgeber hilfreiche Impulse geben und dich motivieren, Entspannung in dein Leben zu integrieren. Es ist quasi wie ein Coach für die Tasche.

Der Entspannungs-Ratgeber hilft dir,

  • dir deiner Stressbelastungen bewusst zu werden,
  • herauszufinden, was du dagegen tun kannst und
  • Entspannungsmomente in deinen Alltag zu integrieren.

Entspannung kann man lernen. Es ist einfacher, als du denkst.

Fange am besten noch heute damit an. Es lohnt sich, denn: Entspannt lebt es sich besser!

Leserstimmen:

*****Weniger Stress leicht gemacht

Stella Cornelius-Koch ist zertifizierte Stress- und Mentalcoach. Und dieses solide Wissen zu Stressprävention merkt man dem Büchlein an. Die Übungen und Anregungen sind so etwas wie die Best-off Stressbewältigung. Besonders toll ist, dass die Autorin alle Anregungen so locker und leicht beschreibt, dass man das Gefühl bekommt: Das ist wirklich machbar. Auf 80 Seiten lernt man, seine Werte und Ziele zu überdenken, seine Prioritäten geschickt zu setzen und die Eckpunkte vom gesunden Umgang mit Zeit. Auch Achtsamkeit und Dankbarkeit sind Themen. Und natürlich viele Übungen und Entspannungstipps. Besonders liebevoll fand ich die schön ausgewählten Zitate am Anfang der Kapitel und die persönlichen Extra-Tipps der Autorin. Für alle, die gerne weniger Stress im Leben hätten und am liebsten sofort etwas ändern möchten. Carola Kleinschmidt, Speakerin, Moderatorin, Trainerin

*****Ein praktischer Ratgeber für ein entspanntes Leben: “Entspannt besser leben” von Stella Cornelius-Koch, kürzlich erschienen bei Edition Forsbach. Denn das brauchen wir jetzt alle: mehr Entspannung in unserem Leben. Die Autorin Stella Cornelius-Koch gibt wertvolle Tipps, die gut im Gedächtnis bleiben. Ute Freundl, Texterin und Yoga-Expertin

***** Wichtige Impulse für ein entspanntes Leben

Der neue Ratgeber „Entspannt besser leben“ bietet auf nur 84 Seiten eines Minibuches wichtige Impulse für ein entspanntes Leben. Man muss nicht erst einen dicken Wälzer durchlesen, um eine Lösung für ein aktuelles Problem zu finden. Das Büchlein ist unglaublich klar und einfach geschrieben. Es enthält konkrete Tipps zum Umsetzen, die ganz schnell Wirkung zeigen. Dazu gibt es Beispiele, die man sich sofort vorstellen kann. Besonders hervorzuheben sind die kurzen einfachen Übungen, die man leicht in den Alltag integrieren kann, und die damit den Alltag entspannter und schöner machen. Unbedingt empfehlenswert! Auch, um es Freunden, Bekannten und Verwandten zu Weihnachten zu schenken. Prof. Dr. Lothar Seiwert, Keynote-Speaker und Bestseller-Autor

***** Kompakter und handlicher Ratgeber mit vielen guten Tipps

In diesem Büchlein hat die Autorin auf 80 Seiten viele wertvolle Tipps und Methoden zusammengetragen, die helfen können, mehr Entspannung ins eigene Leben zu bringen. Angefangen bei der Frage, was mir wichtig ist, werden viele Aspekte beleuchtet, wie zum Beispiel die Rolle meiner sozialen Beziehungen oder auch das Thema Dankbarkeit. Besonders schön fand ich die Impulse zur Achtsamkeit und zum Genuss. Da konnte ich noch einige Anregungen mitnehmen. Ich empfehle das Buch allen, die nach einem kompakten Ratgeber suchen und sich einen Überblick verschaffen möchten, um danach vielleicht einige Themen noch weiter zu vertiefen. Prädikat empfehlenswert! Heide Liebmann, Coach und Autorin

***** Sehr empfehlenswert

Dieses Buch befasst sich, trotz seiner kleinen Gestalt, umfassend und sehr praktisch mit dem Thema Entspannung. Man kann es als Trainingsbuch nutzen und sogar überall mit hinnehmen. Immer mal ein Kapitel lesen, die Möglichkeiten für persönliche Eintragungen nutzen und das Ganze wirken lassen. So kann dieses Buch zum persönlichen Begleiter werden und dir helfen in ein entspannteres Leben zu starten. Abgerundet wird die Lektüre durch praktische Tipps jeweils am Ende eines Kapitels. Insgesamt sehr empfehlenswert. Praktisch, gut umsetzbar und auf den Punkt gebracht. Super, um Entspannung ins eigene Leben zu integrieren. Norma Jensen, Unternehmerin und Trainerin, achtsaam.de

Neugierig auf meinen Entspannungs-Ratgeber?

Hier findest du eine Leseprobe. Hier stelle ich dir das Buch kurz vor:

Du möchtest gerne ein signiertes Exemplar und/oder eine Widmung?

Nimm einfach Kontakt mit mir auf: info@medical-mirror.de

Oder du bestellst

>> bei Amazon

>> beim Verlag

Hinweis für Redaktionen und Journalisten:

Rezensionsexemplare bitte direkt beim Verlag anfordern: info@edition-forsbach.de.

Eine Presseinformation und das Cover stehen hier zum Download bereit.

 

Buchtipp: Loslassen

Heide Liebmann ist Coach und Autorin. Als Potenzialdetektivin hat sie inzwischen 17 Jahre Erfahrung damit, die mitunter verborgenen Persönlichkeits-, Karriere- und Unternehmerpotenziale ihrer Kunden aufzuspüren und zur Entfaltung zu bringen. Ein Thema, das ihr im Coaching immer wieder begegnet, ist das Thema Loslassen. In ihrem Buch „Loslassen – Wie du echte emotionale Freiheit gewinnst“ teilt sie nun ihren Erfahrungsschatz. Behutsam nimmt sie den Leser an die Hand und gibt einen Überblick über wirksame Methoden. Viele davon hat die Expertin selbst ausprobiert und bei ihren Klienten angewandt. Herausgekommen ist ein Nachschlagewerk mit Methoden, die dem Leser helfen, das Loslassen zu üben und auch wirklich umzusetzen. Heide Liebmann beschreibt Strategien, die immer helfen, aber auch solche, die sich für einzelne Themenbereiche, wie z. B. Stress und Anspannung, Träume oder Perfektionismus loslassen, gut eignen. Was mir besonders gut gefällt: Durch die Vielfalt der beschriebenen kann jeder Methoden finden, die ihm persönlich zusagen. Das stärkt die Motivation, diese auch wirklich einzusetzen. Heide Liebmann überzeugt in ihrem Ratgeber nicht nur durch ihre Fachkompetenz und ihre alltagstauglichen Tipps, sondern auch durch ihre lockere Schreibe. So wird „Loslassen“ auch zum Lesevergnügen.

Buchtipp: Gesünder arbeiten. Besser leben.

Carola Kleinschmidt hat sich als Autorin und zertifizierte Trainerin für Stressprävention einen Namen gemacht. Bekannt ist vor allem ihr Bestseller zur Burnout-Prävention „Bevor der Job krankmacht“ oder auch “Ist mein Kopf noch im Büro?”. Nun präsentiert die Diplom-Biologin ein Buch der besonderen Art. „Gesünder arbeiten. Besser leben.“ ist ein Mitmachkalender, der seine Leser*innen durch das Jahr 2021 begleitet.

Der Jahresbegleiter enthält viele praktische Übungen zur Selbstfürsorge, Achtsamkeit und Resilienz für jede Woche, um wieder in Balance zu kommen.  Die Übungen basieren auf den Erkenntnissen moderner Stressforschung, ermöglichen es aber, seine eigene Stresskompetenz auf einfache Art und Weise auszubauen.

Beim Durchblättern merkt man schnell: Die Autorin hat sich über den von ihr konzipierten Mitmachkalender viele Gedanken gemacht und ein – wie ich finde – sehr schönes Konzept entwickelt, das sich dem Thema Stressbewältigung nachhaltig widmet, ihm aber zugleich die Schwere nimmt. Was ich für besonders gelungen halte: Jeder Monat widmet sich einem bestimmten Thema, zum Beispiel „Meine Stärken leben“ oder „Was mich motiviert“. Dadurch haben die Leser*innen – je nach der zur Verfügung stehenden Zeit – Gelegenheit, sich intensiv damit auseinanderzusetzen.

Gleichzeitig ist der Jahresbegleiter klein genug, um ihn überall hin mitzunehmen. Die abwechslungsreiche Gestaltung macht Lust, den persönlichen Coach für die Tasche zwischendurch immer wieder zur Hand zu nehmen. Weitere Infos: www.dein-gutes-jahr.de

Lesetipp: Mit dem Garten die Seele stärken

Mit dem Garten die Seele stärkenSmartphones, Computer oder Großraumbüros ohne Tageslicht – unsere Arbeits- und Lebensumgebung vieler Menschen ist heutzutage alles andere als natürlich. Wohl dem, der als Ausgleich einen Garten hat. Auch ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Unkraut jäten, Rosen schneiden oder Stauden pflanzen entspannt wunderbar und macht den Kopf im Nu wieder frei.

Doch der Garten kann auch Therapieort sein und tiefgreifende Veränderungen in uns auslösen. Davon sind die beiden Autorinnen Renate Polz und Claudia Reshöft des Buches „Mit dem Garten die Seele stärken“ (Trias Verlag, 2019) überzeugt. Durch Zufall gelangte die Journalistin Claudia Reshöft im Rahmen einer Recherche zu Renate Polz in die südliche Steiermark und blieb dort länger als geplant. Dort erfuhr sie nach einiger Zeit, dass deren Garten aus den bittersten Momenten ihres Lebens geboren war. Mit den Jahren ist daraus ein Ruhe- und Energieort geworden. Das Buch lässt die Leser/innen hautnah daran teilhaben: Man erfährt, was die einzelnen Jahreszeiten im Garten so besonders macht und wie man Frühling, Sommer, Herbst und Winter für sein seelisches Wohlbefinden nutzen kann. Zahlreiche Rezepte, kurze, einfache Übungen und praktische Tipps runden das Buch ab, das auch durch seine wunderschönen Fotos beeindruckt.

Mein Fazit: Ansehens- und lesenswert für alle, die Entspannung suchen und Gärten lieben.

Lesetipp: Emotionale Stresskompetenz

Stress ist so alt wie die Menschheit und ein wichtiger Überlebensmechanismus. Doch war es früher die Bedrohung durch die viel zitierten Säbelzahntiger, die in uns eine Kampf- oder Fluchtreaktion ausgelöst haben, ist es heutzutage immer häufiger emotionaler Stress durch Arbeitsdruck, Zeitnot oder zu hohe Erwartungen, der uns belastet. Die Therapeutin und Autorin Michaele Kundermann ist überzeugt, dass es möglich ist, diesen meist hausgemachten Stress in den Griff zu kriegen und umzuleiten. Als Lösung nennt die Expertin für die Psychologie der Emotionen den Stress-Umkehr-Code – die Fähigkeit, negativen Stress („Panikum“) in gesunde Signale („Heurekum“) umzuleiten. Wie das gelingen kann, beschreibt sie in ihrem neuen Buch „Emotionale Stresskompetenz. Die Kunst der Selbstberuhigung“ (Goldegg Verlag, 2018). Mit konkreten Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen kann der Leser seinen ganz persönlichen Weg finden, dem hektischen Nervensystem Einhalt zu gebieten und in unterschiedlichen Situationen aufkeimenden Stress ab- und umzuleiten.

Was mir besonders gut gefällt, ist der Ansatz der Autorin, dass der Schlüssel zur Stressbewältigung in uns selbst liegt. So bezeichnet sie den Körper als besten Stress-Management-Coach, der lernen kann und soll, seine Botschaften wahrzunehmen und zu beachten. Ein wichtiger Tipp ist auch, die neuronale Achterbahn zu wechseln. Das heißt: Wir können uns in den meisten Situationen innerhalb von 5 Sekunden entscheiden, ob wir positiven oder negativen Stress empfinden wollen. Wichtig dabei ist unsere mentale Einstellung. Und daran lässt sich arbeiten, sodass mit der Zeit immer mehr konstruktive Gedanken die Oberhand gewinnen.

Oder anders ausgedrückt: Die Kunst der Selbstberuhigung entsteht aus der Erkenntnis und der Zuversicht, dass jeder selbst in der Hand hat, welche Emotionen seinen Körper durchfluten.