Monatsarchive: Oktober 2015

Schokolade gegen Stress? Nur zu!

Dark chocolate bars stack with crumbs isolated on a white(Fast) jeder von uns kennt das: Wenn wir Stress haben, greifen wir gerne zu Süßem – vorzugsweise Schokolade. Hinterher plagt uns das schlechte Gewissen. Hätten wir zur Entspannung nicht lieber gleich eine Runde um den Block rennen sollen? Die Antwort lautet: Jein. Sicherlich wäre Bewegung rein figurtechnisch gesehen die bessere Option gewesen. Doch einen stressmindernden Effekt hat auch dunkle Schokolade. Den Beweis hierfür haben Schweizer Wissenschaftler der Universitäten Zürich und Bern in einer kleinen Studie erbracht. Die Psychologen ließen 65 Männer entweder eine halbe Tafel dunkle Schokolade oder ein Placebo-Produkt essen. Letzteres schmeckte ähnlich wie „echte“ Schokolade, enthielt jedoch nicht die typischen Kakao-Flavonoide. Nach zwei Stunden absolvierten die Probanden ein fingiertes Vorstellungsgespräch. Vorher und nachher ermittelten die Forscher die Konzentration der Stresshormone Cortisol und Adrenalin im Blut und befragten die Teilnehmer nach ihrem subjektiven Stressempfinden. Zwar fühlten sich alle Männer gleichermaßen gestresst. Tatsächlich wiesen  diejenigen, die den „echten“ Schmelz verzehrt hatten, deutlich weniger Stresshormone im Blut auf. Studienleiterin Petra Wirtz vermutet, dass dunkle Schokolade aufgrund der darin enthaltenen Flavonoide vor der körperlichen Stress-Reaktion auf Stress schützt, indem sie die Stresshormon-Freisetzung in den Nebennieren blockiert. Grund genug also, bei Stress ruhigen Gewissens zu dunkler Schokolade zu greifen. Man kann ja hinterher immer noch die Joggingschuhe schnüren, um die zuvor aufgenommenen Kalorien wieder abzutrainieren. 😉