Monatsarchive: August 2016

Aquarien tun der Seele gut

Öffentliche Aquarien erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Kein Wunder: Landschaften unter Wasser tun der Seele gut, wie eine anglo-amerikanische Studie belegt. Forscher der Universitäten Plymouth und Exeter sowie der California Academy of Sciences hatten Besucher während des zehnmonatigen Umbaus eines Aquariums beobachtet und deren Verweildauer ermittelt. Erwartungsgemäß motivierte das voll bestückte Aquarium die Menschen am längsten zur Betrachtung. Zusätzlich stellten die Wissenschaftler fest, dass der Entspannungseffekt umso größer war, je mehr Fische darin schwammen. In diesem Fall sanken Blutdruck und Herzfrequenz am deutlichsten. Die positiven Effekte stellten sich bereits nach fünf Minuten ein. (Mensch & Tier)

Mit Urlaub-Mitbringseln schnell entspannen

Der Urlaub war schön. Doch leider hat einen schnell der Alltag wieder und der Erholungseffekt ist nach einigen Tagen oder Wochen verflogen. Gute Nachricht: Man kann einiges tun, um das „Urlaubs-Feeling“ im Alltag aufrechtzuerhalten (siehe a. hier).  Doch es gibt noch eine weitere einfache Möglichkeit, die im Neurolingistischen Programmieren (NLP) als „Ankern“ bezeichnet wird.