Weihnachts-Stress vermeiden (1)

Auch wenn es noch scheinbar lange Zeit hin ist: Die Weihnachtstage rücken immer näher und damit auch die vielen Aufgaben, die bis dahin zu erledigen sind: Geschenke besorgen, zu Weihnachtsfeiern gehen, Dekorieren, Plätzchen backen und so weiter … Kein Wunder, dass sich viele in dieser Zeit besonders gestresst fühlen. Doch wie kann man vermeiden, dass man völlig erschöpft und genervt durch diese eigentlich besinnliche Zeit hetzt? Mein Tipp: Halten Sie es so einfach wie möglich.

Das fängt schon bei der Planung und Vorbereitung an: Statt eines ausgeklügelten und umfangreichen Aufgabenplans habe ich eine einfache Weihnachts-To-do-Liste erstellt. Auf die kommt erst einmal ungeordnet alles, von dem ich glaube, das es bis Heiligabend erledigt werden muss. Oft sieht man dann schon, was eigentlich wegfallen kann (z. B. ein extravagantes 5-Gänge-Menü planen). Das streiche ich dann ungeniert. Alles, was dann übrig bleibt, unterscheide ich je nach Wichtigkeit und Dringlichkeit (versehen mit 1-3 Pluszeichen davor).

In der nächsten Folge beschreibe ich, wie Sie einzelne Aufgaben-Bereiche, wie z. B. Geschenke besorgen, sinnvoll planen und ohne großen Aufwand erledigen und wie auch Entspannungsmomente in der (Vor-)Weihnachtszeit nicht zu kurz kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.